Gurtenfestival 2012 – Tag 3

Den Tag 3 des Gurtenfestivals begann ich ganz unten in Wabern (mit der utopischen Hoffnung das man bei der Bahn nicht anstehen müsse). Da diese Hoffnung von vornherein zum Scheitern verurteilt war lief ich auf den Gurten und traf auf dem auch mal ein paar Kinder an die Sirup verkauften.

Meine Highlights des dritten Tags sind The Subways und Bonaparte

The Subways haben einfach nur gerockt und eine solide Bühnenpräsenz (inklusive Crowdsurfing) geliefert. I’ts a PARTY!

Von Bonaparte hatte ich bisher eigentlich viel gehört aber die berühmt berüchtigte Show noch nie selber gesehen. Sehr abgedreht war die Show die dann geboten wurde ;)

Der folgenschwere Fehler kurz im Zelt die Regenjacke zu holen und die Kleidung auf Nasskallt einzustellen endete mit einem “ich könnte den kopf ja kurz auf das Kissen legen”. Zack war es schon enorm spät in der Nacht und ich hatte Example und einen Grossteil des Sets von Fritz Kalkbrenner verpasst. Fritz habe ich schon mal gesehen aber Example hätte mich live schon noch interessiert. Nevermind.

Den Abend/Morgen schloss ich danach gemütlich in der Bamboo Bar ab. Wichtig ist hier auch noch zu erwähnen, dass die Party mit dem betreten der Gurtenbahn nicht zu ende war, die Bähnler haben während der Fahrt auch noch ein bisschen Musik abgespielt. Der Gurten hat also 2 “Dance-Tents” mehr ;-)