Remastered Album von Jean-Michel Jarre

Wer der elektronischen Musik frönt ist sicherlich bereits einmal über den Namen Jean-Michel Jarre gestolpert.

Der Franzose Jean-Michel Jarre begann Anfang der 1970er Jahre mit komponierter Synthesizer-Musik, und gilt heute als Wegbereiter der elektronischen Musik.

Mit dem Album “Oxygène” gleang ihm im Jahre 1977 der Weltweite Durchbruch. Zum 30-Jährigen Jubiläum des Releases hat der Musiker das Album neu aufgenommen, und verwendete dazu die original Ausrüstung, welche auch schon in den 70er Jahren zum Einsatz kam.

Im Blog von BKanal findet man einen kurzen Ausschnitt aus der Performance.

Für mich, als heimlicher Moog-Fan, ist es sehr interessant zu sehen mit welchen Geräten diese Musik live geformt wird (analog versteht sich). Rein die Tatsache, einen originalen (Wandschrank grossen) Moog Modular Synthesizer zu sehen ist schon viel wert. Tja, Nerds stehen halt auf Kästen mit vielen Knöpfen und Tasten.