Gurtenfestival 2008 – der fahle Beigeschmack

Logo - Gurtenfestival 2008Das Gurtenfestival ist beliebt keine Frage. Wer liebt es nicht, an der Talstation anzustehen und auf das Bähnlein zu warten sich bei den Verpflegungsständen welche dort sind ein Sandwich und etwas kühles zu Trinken zu bestellen. Wer liebt es nicht, am Abend nach dem harten und schlammigen Festivaltag vor der Mittelstation ein Schlummertrunk zu sich zu nehmen.

Wer genau diese Kleinigkeiten Schätzt wird nun herbe enttäuscht sein. Die Verpflegungsstände und die Bar in der Mittelstation gehören wohl der Vergangenheit an. An der Talstation wird es noch eine vom Gurtenfestival-Betreiber betriebene Ausschankstelle geben. Der Rest wird auf Geheiss des Regierungsstatthalteramtes nicht mehr Bewilligt. Der Bund berichtete bereits über diese Schikane.

Ich vermute, dass sich die Lage nicht sonderlich Bessern wird, ob jetzt die Stände existieren oder nicht. Tatsache ist das nachwievor tausendschaften von Menschen auf den Gurten pilgern werden.

[via Habi und Rouges Kommentare]

One thought on “Gurtenfestival 2008 – der fahle Beigeschmack

Comments are closed.