Der gemeine Pöbel als Fähnrich

Der Renner in diesem Jahr sind aber ganz klar die Kleinstausführungen der Flagge, die man mit Plastic-Steckern ans Auto pinnen kann. Mindestens zwei müssen es schon sein, rein nur, um die Symmetrie zu wahren.Quelle: think eMeidi

Es scheint nicht nur mir aufzufallen, dass landesweit die Einwohner und Einwohnerinnen unseres Landes mit den Vorbereitungen zur Euro08 begonnen haben.

Dies zeigt sich einerseits durch die Flaggen welche überall aufgehängt werden. Vorbildlich, Gefällt mir, Weitermachen. Ich selbst sehe das weisse Kreuz auf rotem Grund täglich, wenn ich über den Kasernenplatz gehe.

Was mir persönlich bereits jetzt sehr auf mein Nervenkostüm drückt sind die Fähnchen, welche mittels Plastikhalterung am Auto angepinnt werden. Wer zum Henker kam auf die Idee diese Fahnen zu produzieren? Zugegeben, die Verbreitung ist genial und die Kasse wird auch ordentlich klingeln.

Doch hat da jemand an die Folgen gedacht?

Ein jeder weiss, dass bei den meisten Fahrzeugen die Aerodynamik massgeblich auch für den Verbrauch des Fahrzeuges verantwortlich ist. Ich persönlich will mal vermuten, dass die Doppelbefahnung an einem hundskommunen Personenwagen den Verbrauch massgeblich in die Höhe drückt. Aber das ist ja kein Problem wenn das Auto ein bisschen mehr vom ohne hin teuren Stöffchen (~1.90CHF/Lt.) weggurgelt.

Die Folgen kann sich jeder selbst ausmalen was es bedeutet, wenn jedes beflaggte Auto mehr Sprit braucht. Item, Patriotismus und Kommerz-Fangetue darf ruhig etwas kosten.