FULW UOS 95-1 : Woche 7

Montag und Dienstag hatten wir wie gewohnt Technische Ausbildung. Wir zeichneten Krokis und lernten was beim erstellen zu beachten ist. Später wurde uns die Organisation eines Nachrichtenposten näher gebracht. Meine Güte, jeder der jetzt noch sagt ein Nachrichten FULWie sei jemand der es sich im Büro gemütlich macht und einen Schoggijob hat bekommt eine Nachilfelektion von mir persönlich spendiert ;-)

Am Mittwoch hatte ich einen Arzttermin in Bern und bekam vom ganzen geschehen in Dübendorf nicht viel mit. Vom Vorbefehl her war mir klar, dass der Mittwoch Nachmittag für die Vorbereitung einer Waffen und Gefechtstechnikdrillpiste genutzt werden musste. Diese Pisten wurden danach am Donnerstagnachmitag live durchgespielt.

Ich habe meinen Rückstand inpunkto Drillpiste versucht am Donnerstag Mittag auf ein gemässigtes Level zu bringen, da jeder in der Lage sein musste die Drillpiste vorzuzeigen und zu befehlen. Insgeheim hoffte ich, dass ich nicht an die Reihe kam.

Meine Stossgebete an eine höhere Instanz wurden wohl aufgrund der tief liegenden Wolkendecke nicht wirklich empfangen und ich hatte das Vergnügen mit praktisch 0-Plan die Piste zu befehlen. Das zeigte mir einmal mehr, wie wertvoll ein vollständiger Lektionenplan sein kann.

Fazit: Mehr Infos auf dem Lektionsplan und das Leben gestaltet sich sehr viel einfacher.

Diese Woche hatten wir wie bereits angekündigt den Ausgang nur auf dem Kasernenareal, jedoch konnten wir den Match in der umgebauten Turnhalle bewundern. Hier noch einmal ein grosses Danke an alle Beteiligten! Die Abdetachierten haben einen wirklich genialen Job gemacht.

Am Abend war plötzlich eine Aufruhr und einige Sattelten das Velo. Die Übung “Charlie Echo Romeo Victor Echo Lima Alpha Tango” wurde kurzerhand trotzdem Durchgeführt. Eigentlich wollte unser Stabsadjundant diese Übung verschieben, weil der Wetterbericht nicht so zuversichtlich war. Das Wetter hielt sich aber gut und wir verbrachten ein paar wirklich schöne Minuten im Wald bei dieser Übung.

Der Wochenabschluss gestaltete sich Funkig. Wir mussten unsere Kenntnisse und Fähigkeiten mit dem Funksystem SE-225 unter Beweis stellen. Der Parcours war sehr interessant und demzufolge auch aufschlussreich, da wir auch die Macken dieses Systems sehr schnell am eigenen Leibe spürten.

Und wieder ist das Wochenende für mich fast gelaufen und Woche 8 blickt mir entgegen. In dieser Woche steht vor allem unsere Abschlussübung “ITT” auf dem Plan. Und viele ungeklärte Fragen stehen im Raum:

Was wird geschehen? Wie hart wird die Übung wirklich sein? Werden wir überhaupt ein Auge schliessen können?

Es bleibt Spannend! Mehr dazu nächstes Wochenende.

Noch etwas: Ich möchte kurz in ein paar Worten jenen gedenken, welche letzte Woche bei dem Bootsunglück in Wimmis tödlich verunglückt sind.

Nachrichtenkarte