cp rens FA 64 – UK, KVK, WK Woche 1

Mein erster Wiederholungskurs fällt ein bisschen spezieller aus als dies scheinbar üblich ist (mangels WK erfahrungen kann ich da nichts dazu sagen).

Vor dem Kadervorkurs besuchte ich 2 Tage lang einen Umschulungskurs (UK). Die Unterkunft war in der Kaserne Auenfeld und die Technische Ausbildung am neuen System genossen wir in den bereits sehr bekannten Räumlichkeiten in Dübendorf. Für den neusten Jahrgang welcher im November fertig wurde war nicht viel neues. Aber es tat gut sich einmal wieder mit der Materie auseinander zu setzen, da man in 6 Wochen doch einige signifikante Details verdrängt vergisst.

In der Kaserne Dübendorf  trafen während dem Mittagessen unsere Kameraden an, welche mit uns die Unteroffizierschule absolvierten und nun ihren Leutnands-Grad abverdienen.

Nach den Beiden Tagen hiess es auch schon: “Sie haben Urlaub bis Montag gemäss befohlener Zeit”.

Am Montag rückte ich mit kompletter Ausrüstung wieder in Frauenfeld ein um den zentralisierten Kadervorkurs (KVK) mit Wachtdienstrepetition, Risk-Management und Personenfestnahme zu absolvieren.

Am Dienstagabend verschoben wir zu unserer Unterkunft im Raum Fribourg. Wir teilten die Ausbildungslektionen auf und hatten danach AVOR Zeit. Die AVOR Zeit wurde am Mittwoch durch Repetitionen in den Bereichen Funksystem und ABC-Theorie unterbrochen, wirklich bahnbrechend neues lernte man dabei nicht. Jedoch merkte man, dass die Nachrichten Abteilung der Luftwaffe in den letzten Jahren einen Wandel durchgemacht hat, was den Betrieb und Aufbau betrifft. Früher ging man ganz anders an die Lösung des Auftrags als wir im letzten Jahr ausgebildet wurden.

Am Donnerstg ging es wieder nach Frauenfeld an die Fahnenübergabe. Der Geist unserer Kompanie zeigte sich hier sehr deutlich. Während die anderen Kompanien “in Zähnerkollone! SAMMELN!” gesammelt wurde (was einiges an Gelächter nach sich zog), reichte ein “Mir-Nach Marsch und Richten” völlig aus. Leider war ich dem Französisch zu wenig mächtig um eine saubere Gefechtsmeldung für unsere Kompanie zu lancieren… ;-)

Die Fahnenübergabe war zum glück relativ kurz und wir verschoben wieder zurück in die Unterkunft in Fribourg um dort Material zu fassen und bald schlafen zu gehen.

Am Freitag startete die Ausbildung und ich durfte am Morgen zu erst die Wachtdienst Lektion auf Französisch mitverfolgen und diese am Nachmittag auf Deutsch selber geben.

Am Freitag war mein Dienst für die erste WK Woche auch schon zu ende, da ich in den Genuss des Kader-Leistungsabtretens kam ;-)

Ich hoffe auf gutes Wetter für die nächste Woche. 3 Tage “Riegeln-Personenkontrolle-Schiessen” und eine Inspektion stehen auf dem Programm und das sind bekanntlich alles Outdoor-Aktivitäten.

Ah ja noch was… ich bin auch Brieflich wieder erreichbar ;-)

Meine Adresse:

Sgt Widmer Bastian
Cp rens FA 64
Militär 86175

Bild zu Beitrag "Back to Army - cp rens FA 64"