La Bohème im Hochaus

Genau vor einer Woche ging die Oper La Bohème von Giacomo Puccini im und ums Westside Bern über die Bühne. Wobei der Ausdruck “über die Bühne” doch sehr gewagt ist. Das Schweizer Fernsehen suchte nach dem erfolg von La Traviata im Hauptbahnhof eine neue Herausforderung. Gefunden wurde diese im Projekt La Bohème im Hochhaus. Bei der Liveübertragung war ich einige Male im Bild zu sehen. Hier gibt es nun meinen Blickwinkel aus dem Publikum.

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

Die Gäbelbach-Häuser erstrahlen in der Abenddämmerung und alles ist verkabelt.

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

Auch Herr Tschäppät war mit von der runde. Hier telefonierend (auf Französisch wohlgemerkt) ;)

La Boheme im Westside Bern

Eines meiner Lieblingsbilder. Aufnahme und Ausstrahlung im selben Bild.

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

“Ein gutes Glas Rotwein gehört zu einer Oper”

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

La Boheme im Westside Bern

5 thoughts on “La Bohème im Hochaus

  1. Dein (ex)Meister says:

    Na, mal wieder “Backstage” (sofern man das in diesem Falle so bezeichnen kann) unterwegs?

    Wie immer, Hammer-Bilder.

    Gratuliere, Du wirst immer besser :-)

  2. robuehler says:

    war ja nicht da, sondern hinter den bergen. aber mit deinen wirklich tollen bildern (die farben – filter?) hast du mir doch einen einblick ermöglicht, danke!

  3. @ Andi : Vielen Dank =) Ja Back”stage” kann man ja nicht sagen die Stage war relativ weitläufig.

    @ Marcel : Merci! Das lob von dir freut mich besonders!

    @ robuehler : gerne geschehen, und wie gesagt keine Farbspielereien. teilweise sind die Bilder eher entsättigt. das licht kam ausschliesslich von der Beleuchtung welche das Schweizer Fernsehen aufgebaut hatte, selbst hab ich kein Blitz verwendet das würde der Stimmung schaden ;)

Comments are closed.