Hans Erni

Aus gegebenem Anlass finden sich derzeit einige Blogger im Hans Erni Museum in Luzern ein. Organisiert hat die ganze Veranstaltung Jürg Vollmer. Hans Erni wird heute von der Gesellschaft Schweiz-Russland (GSR) für sein Kunstschaffen über die Landesgrenzen hinweg geehrt.

Es ist speziell das Kunstschaffen eines Menschen in einem Museum auf 3 Stockwerken zu bestaunen. Eine vielfältige Sammlung an inspirierenden Werken ist über die Jahre zusammen gekommen. Mich persönlich beeindruckt die Vitalität im Geist sowie im Körper des 101 Jährigen enorm. Wie schon von einem Jahr als ich ihn, beim Swissaward getroffen habe bleibt er bei dem Rummel um seine Person sehr gelassen. Es entsteht der Eindruck, er meide solche Situationen. Künstler sind halt Denker in Ateliers.

Nachfolgend noch einige Impressionen vom bisherigen Tag im Hans Erni Museum.



Mehr Bilder gibt es “geng wie geng” mit einem Klick den Beitrag.










13 thoughts on “Hans Erni

  1. Herzlichen Dank für Deinen spannenden Bericht und die Fotos, die ich natürlich in meiner Zusammenfassung verlinkt habe.

    Besonders eindrücklich finde ich Dein Schwarzweiss-Porträt von hans Erni! (Hast Du übrigens auch ein Flickr-Archiv? Dann kann ich auch darauf verlinken).

    Hans Erni hat sich am späten Abend noch einmal herzlich bedankt für die ersten Weblog-Reportagen, die ich ihm auf dem MacBook zeigte. Und er war begeistert von der Geschwindigkeit, mit der “diese jungen Internet-Reporter” ihre Texte und Bilder publizieren!

  2. erni war einer meiner liebsten grafiker in meiner kindheit/jugend (neben Toulouse-Lautrec) und besitze auch ein abzug mit original-widmung von ihm ;-)

    und das erste bild (s/w) ist wirklich fantastisch – da kann ich mich meinen vorbloggern nur anschliessen!
    frage: hast du das s/w fotografiert oder am schluss konvertiert?

  3. @robuehler: danke für den kommentar =) wow wie hast du denn diesen abzug erhalten?

    das sw ild hab ich zuerst in farbe geschossen. wenn ich die absicht im vornerein habe etwas s/w zu machen mache ich es direkt in der kamera. in diesem fall hab ich es aber am pc konvertiert

  4. joachim liedgens says:

    als junger design-student hatte ich gelegenheit hans erni und seine Arbeiten 1968 in luzern kennen zu lernen. die einzigartige bildersprache dieses großartigen künstlers und menschen haben mich seither fasziniert und begleitet und besitzen meine größte hochachtung. dieses von einem sehr ausgeprägten humanismus geprägte werk wird leider außerhalb der schweiz zu wenig gewürdigt.

Comments are closed.