[E=M*C2 @ Berne]

Diese Woche war ich geschäfteswegen relativ viel in der Altstadt von Bern. Es ist sehr erstaunlich wie viele Zitate und Bildnisse von Albert Einstein die Altstadt in einem ganz ungewohnten Licht erscheinen lassen.

Hier noch ein Paar der Sprüche, welche ich mir merken konnte:

Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht.

Es ist schwieriger ein vorurteil zu spalten als ein Atom.

Es werden noch mehr dazukommen

[Swisscom @ CLIP]

Es wurde aber langsam auch Zeit 🙂

Swisscom Fixnet schaltet auf den 01. Juli 2005 bei allen analog Telefonanschlüssen das so genannte CLIP auf , welche es erlaubt die Rufnummer der Gegenstelle anzuzeigen.

Das Kostet den Kunden genau : NIX 😉

Leider unterstützt noch nicht jedes Telefon die CLIP Funktion und die Rufnummer Anzuzeigen. Und genau da beginnt natürlich die Swisscom Fixnet Marketingabteilung zu Rotieren (kein Angebot ohne Haken).

Wobei der Haken an dieser Sache nicht so gross ist. Mann kann für ca. 35.– Franken ein CLIP fähiges Telefon bei allen Swisscom Shops beziehen, wenn man sich verpflichtet ein weiteres Jahr bei ihnen friedlich zu Telefonieren und nicht zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Aber das Angebot gilt nur für ein Telefon sonst zahlt man gleich wieder den Normalpreis.

Leider konnte ich bis dato noch nicht in Erfahrung bringen, ob Leute welche über Preselection bei anderen Telefondienstleistern telefonieren auch von diesem “Superangebot” Profitieren können.

So und jetzt genug der Swisscom Werbung, Go Far come close and be allways on *tütüdütüdüdü* wir sind doch alle einfach verbunden…

[RISC @ Netgame II/2005]

Als erstes mal Sorry. Ich weiss das dieses Review viel zu spät kommt…

Am 3. Juni punkt 1800 öffnete die Netgame II/2005 ihre Tore. Die NGII/2005 fand in der Villa Stucki statt, jene Villa welche schon zu früheren Zeiten einige Netgame Conventions beherbergt hatte und mit dem speziellen Charme (welcher eine Villa so an sich hat) eine unvergessliche weitere Netgame bescherte.

Rayden, Angel und das Restliche Organisations-Team haben einmal mehr alles gegeben, um diese Netgame perfekt zu machen. Das Netzwerk hielt (trotz erhöhtem Broadcast [wie AF2 lehrt]) sämtlichen Belastungen stand.

Ein weiser Prohpet aus dem Raume der DOD's hat einmal gesagt.

Sit dr elei oder sit dr z dritt, dir bruchet Gigabit

Und genau das hatten wir auch 😉

Einiges war anders an dieser Netgame, da wir nicht einen grossen Saal Bevölkerten sondern die 3 Stockwerke und deren Räume. (Raum Blau war die RISC Base)

Von RISC waren anwesend: Nyffi, Nora, JayCee, Hugo, Quicki [unser damaliger Trial Member], und meine wenigkeit.

Das Stromnetz war perfekt, im Raum Blau hatten wir keinen Stromausfall.

Später dann bei der Preisverleihung, nachdem Angel jemanden geweckt hatte wurden die Verschiedenen Preise für die Gewinner ausgeteilt (erster im Quake III Arena war einmal mehr einer der DarkLords nähmlich Lord of Heaven)

Positives

+ Special Feeling in the Maniac Mansion

+ Good Network

+ Good Power Supply

+ good People

Negatives

– nothing

Die Netgame Rockte wie eh und je! Ich freue mich schon auf den September in Thun wenn es heisst “Welcome to the Netgame Convention III/2005 in Thun”

in Thun”

[ezboard @ hacked]

Wer in den nächsten Tagen ein Board besuchen will, welches bei ezboard [1] gehostet ist muss damit rechnen, dass dieses board ein bisschen anders aussieht alg gewohnt.

Am Dienstag wurde der Foren-Hoster ezboard von einer vernichtenden Hacker-Attacke getroffen, und war darauf scheinbar überhaupt nicht vorbereitet.

Es gelang den Attackern nicht nur die Beiträge sämtlicher Boards (inklusive Board selbst) sondern auch noch (was sehr bedauerlich ist) die diversen sicherheitskopien. Viele Daten scheinen für immer verloren.

EzBoard hat erklärt, dass zu keinem zeitpunkt zugriff auf die Kundendaten (darunter Kreditkarten-Nummern und die Boardkonfigration) bestand. In dieser hinsicht müssen sich die Forenbetreiber also keine Sorge machen.

Nach dem erkennen des Angriffes bemüht sich das Team von ezboard krampfhaft mittels Bakups vom 9. Mai und der Daten welche noch im Cache des Servers sind möglichst viele Daten zu retten.

Dennoch sind die Chancen gering, da das Backup welches noch vorhanden ist kein Fullbackup ist sondern ein Inkrementelles. Von den Kostenpflichtigen Gold-Boards dürfte etwa die Hälfte der Inhalte wieder onlline gehen (die anderen werden vermutlich leer ausgehen).

ezboard bemüht sich nun, gerichtlich gegen den Angreifer vorzugehen.

Doch der schaden welcher durch gelöschte Beiträge erntstehen kann ist nicht in zahlen auszudrücken. (via Forennews )

[1] http://www.ezboard.com/

[ping @ localhost]

Der Hugo aus dem Trolle Bolle Wald hat mir vor kuzem gesagt, dass es schlimm seie so lange nichts zu bloggen (und da hat er nichteinmal unrecht).

Es gäbe viel zu schreiben aber die Zeit ist leider knapp.

Es gibt nich viel zu sagen nur das es momentan Saukalt ist, ehm nein das nennt man ja Schafskälte

Naja so long by me (Hauptsache der Hugo ist beruigt…)

Momentaner Klickstand : 69