Angelesen #42

Da wären wir mal wieder. Nach einer Fahrt im Nachtzug von Zürich nach Wien gibt es mal wieder ein paar Links.

Large Pose 3D Face Reconstruction from a Single Image via Direct Volumetric CNN Regression (github.com)

mindblown.gif

H A R V E S T (julianoliver.com)

HARVEST is a work of critical engineering and computational climate art. It uses wind-energy to mine cryptocurrency, the earnings of which are used as a source of funding for climate-change research.

me likes!

Why you shouldn’t unlock your phone with your face (medium.freecodecamp.org)

Numeric Passcodes: hard to guess, easy to change, and legally protected

Gutes Stück über Biometric-Security.

Google Online Security Blog: Chrome’s Plan to Distrust Symantec Certificates (security.googleblog.com)

Und Google killt die Symantec Zertifikate!

Chrome will no longer autoplay content with sound in January 2018 (venturebeat.com)

Google today announced Chrome is going to war with autoplay. Starting next year, Chrome will only autoplay a given piece of content when the media won’t play sound or the user has indicated an interest in the media.

Finally! Nach dem Ad-Blocker Krieg kommt der Autoplay Krieg!

Troy Hunt: Face ID, Touch ID, No ID, PINs and Pragmatic Security (troyhunt.com)

There’s the risk of being physically compelled to unlock the phone, but of course Touch ID poses the same risk.

Biometric Security #1

An mir geht die AHV komplett vorbei (tagesanzeiger.ch)

Es fällt mir schon schwer, ein halbes Jahr in die Zukunft zu planen, das Jahr 2054 liegt für mich hinter dem Mond. Mich interessiert vor allem die Gegenwart. Das hat nichts mit Faulheit oder Ignoranz zu tun, sondern mit Dankbarkeit für das, was jetzt ist. Man kann fehlende Weitsicht monieren, aber vermutlich ist es wie mit den Augen: Kurzsichtige sehen dafür das Nahe scharf.

Interessantes Stück zum heutigen Abstimmungssonntag.

ZIPPELIN: An inflatable, one-of-a-kind travel bag by FREITAG lab (kickstarter.com)

Freitag goes Crowdfunding

mattiasgeniar/http-flooder (github.com)

An experiment using goroutines and channels to create a simple HTTP flooder. Mixes GET, POST, PUT, PATCH, … to one baseline URL.

Loadtesting #1

Goad (goad.io)

Goad is an AWS Lambda powered, highly distributed, load testing tool built in Go
Loadtesting #2

Kino im Kocher 2017 💚

Foto : Pascale Amez

Und schon ist das Kino im Kocher Geschichte. Von den ursprünglich angestrebten 8 Abenden konnten wir 5 durchführen. Die letzten drei Filmvorführungen sind leider dem schlechten Wetter und den tiefen Temperaturen zum Opfer gefallen. Unser Team hat es sich nicht einfach gemacht die letzten Vorstellungen abzusagen. Aber jänu, so ist es nun halt, wenn man unter freiem Himmel vorführt!

Ich schaue auf zwei anstrengende Wochen zurück vom Strom, Aufbau bis hin zur Technik hinter den Vorstellungen gab es einiges zu tun. Auch wenn wir das kostenlose Open-Air-Kino zum ersten Mal veranstaltet haben, sind wir überglücklich über den Erfolg unseres “kleinen” Kinoprojektes! 💚

Es ist schön zu sehen, wenn ein Team von aufgestellten Leuten etwas auf die Beine stellt, angepackt wird und es einfach funktioniert oder funktionierend gemacht wird. Auch schön ist es zu sehen, wenn ein Projekt solchen Anklang findet. Es war kein seltenes Bild, dass sich bereits gegen 6 Uhr Leute einfanden und Ihr mitgebrachtes Picknick ausbreiteten, oder gar den Picknickkoffer (!!!) dabei hatten. Andererseits ist es ein gutes Gefühl einen Raum abseits von Eintritts- und Konsumationszwang zu bieten. So haben sich im Park auch Leute eingefunden und Filme genossen, die sich dies sonst nicht Leisten könnten – dies alleine ist mir persönlich schon viel wert!

Wir gönnen uns jetzt zunächst mal ein bisschen Entspannung. Bis zum nächsten Jahr!

Das Kino im Kocher-Team: Florin, Alexandra, Bastian, Carol, Björn, Caroline, Deana, Luca, Pablo, Stephanie und Mathias
Foto: Tanja Läser Fotografie

Kurzkritik: Denk ich an Deutschland in der Nacht

Für Liebhaber von: Techno, Arte Dokumentationen und langsamem Schnitt

Eine Dokumentation die Ricardo Villalobos, Sonja Moonear, Ata, Roman Flügel, David Moufang. Teilweise verlieren sich die Herren während den Interviews ein bisschen. Alles in allem aber ein ganz guter Film welchem es gelingt für einmal nicht Berlin-Zentrisch zu sein ;)