Euro 2008 und der Moonliner

Der jugendliche Tatendrang bringt es oftmals mit sich, dass man fr√ľhmorgens Irgendwo in der n√§he der sch√∂nen Stadt Bern steht und pl√∂tzlich (meist nach 03.30) das dringende Gef√ľhl versp√ľrt die Heimreise anzutreten.

Im Sommer ist der Heimweg kurzerhand mit gen√ľgend Motivation zu Fuss absolvierbar. F√ľr die unmotivierteren Zeiten steht als Alternative (Plan B) der Moonliner zur Verf√ľgung. Meinen “Notfall-F√ľnfliber” hab ich meistens im Portemonaie, dass ich nicht komplett ausgebrannt vor den Toren des Gef√§hrts h√§ngen bleibe. Soweit so gut – das Moonlinerprozedere wird wohl den meisten bekannt sein.

Wenn jetzt jedoch ein Ereignis wie die EURO 2008 die Herrschaft √ľber die allt√§glichen Handlungen nimmt √§ndert sich so einiges. Neu kann man w√§hrend der Euro 2008 mit den normalen Billetten rumfahren.

Hier einige Beispiele:

  • Libero-Abonnemente
  • Libero-Einzelbillette
  • Libero-Mehrfahrtenkarten
  • Generalabonnement GA
  • Bahnbillette, z.B. Thun ‚Äď Bern retour oder Milano ‚Äď Biel-Bienne
  • Gleis 7

Einerseits sch√∂n. Ich als Inhaber des Libero Abonnements geniesse diese M√∂glichkeit doch sehr. Jedoch st√∂sst es mir sauer auf das man normalerweise 5 Stutz liegen l√§sst und pl√∂tzlich w√§hrend der Euro 2008 das Libero brauchen kann. Von mir aus gesehen, will Bernmobil da einen auf “oh-we-are-so-friendly” machen und √§ndert die Gewohnheit w√§hrend der Euro 2008 ein wenig ab (Bernmobil ist da in guter Gesellschaft mit einigen Anderen Dienstleistern, welche pl√∂tzlich viel Kundenfreundlicher sind seit in Bern die Fussballw√ľtigen eingetroffen sind).

Liebe Bernmobil wieso haben wir das nicht schon immer so? Mich pers√∂nlich w√ľrde es Interessieren, wieso man pl√∂tzlich den Moonliner erm√§ssigt anbieten kann und dieses Vorgehen fr√ľher nicht m√∂glich war, obwohl jemand ein Libero, Halbtax und Gleis 7 oder ein GA besitzt. Und ich k√∂nnte Wetten, das nach der Euro der Alltag wieder einkehrt und von jedem 5 Franken abgekn√∂pft werden.

Naja item, was hält die Leserschaft davon? Findet Ihr das positiv?