Top 10 Datenschutz Verletzungen im Jahr 2007

Britischen Behörden gehen erneut Millionen Daten verloren
Um das Risiko des Datenverlustes auf diesem Wege zu beseitigen, würden nun die Daten nicht mehr auf Festplatten verschickt (Kommentar: Postversand!), sondern auf “elektronischen Weg” transportiert.
Zitat Heise

Schon nur wenn solche Schlagzeilen meinen Weg kreuzen, fährt mir ein kalter Schauer über den Rücken. Im Letzten Jahr gab es relativ viele Meldungen über Datenschutz Verletzungen, was man auf die Webblase (Dotcom-Bubble 2.0 oder doch besser .com-Bubblr 2.0 Beta) zurückführen kann. In einigen Fällen kann man das aber auch auf schlechten Coding-Stil zurückführen.

Über Bruce Schneiers Blog habe ich zur Top 10 der Datenschutzverletzungen im 2007 (englisch) gefunden. Auf dieser Seite ist vom verlieren von Festplatten und CDs über Malware-Infizierte Firmenseiten ist alles vertreten.

One thought on “Top 10 Datenschutz Verletzungen im Jahr 2007

  1. Ahasver says:

    spannend und passt zum Thema

    “Im Internet geben immer mehr Nutzer – zumeist freiwillig – ihre letzte Intimität preis. Dabei sind die privaten Daten des Einzelnen mittlerweile zu einer profitablen Währung im World Wide Web geworden. Zwar werden zahlreiche Online-Dienste als kostenlose Angebote beworben – gratis sind sie deshalb allerdings noch lange nicht.1

    Längst sind die Internetnutzer mehr als nur Konsumenten; ihre privaten Daten selbst werden zur wichtigsten Ressource einer sich neu orientierenden Werbeindustrie. Über die weitergegebenen Informationen verlieren die Nutzer nicht nur vollständig die Kontrolle; vielmehr werden die Bürgerinnen und Bürger regelrecht ihrer Privatsphäre enteignet.”

    http://blaetter.de/artikel.php?pr=2766

Comments are closed.